Supramanie. Vom Pflichtmenschen zum Score-Man

Supramanie Vom Pflichtmenschen zum Score Man P Dueck s kultige B cher sind ja immer mit einer ziemlich brennenden Fackel geschrieben Licht und Leidenschaft Diesmal sieht es mehr nach Rasiermesser aus Supramanie ist eine Reise ins Dunkle des Mens

  • Title: Supramanie. Vom Pflichtmenschen zum Score-Man
  • Author: Gunter Dueck
  • ISBN: 3540009019
  • Page: 201
  • Format:
  • P Dueck s kultige B cher sind ja immer mit einer ziemlich brennenden Fackel geschrieben Licht und Leidenschaft Diesmal sieht es mehr nach Rasiermesser aus Supramanie ist eine Reise ins Dunkle des Menschen, das in ihm nach Dueck s Darstellung planm ig durch die konomischen Turbo und Anreizsysteme erzeugt wird bertriebene Leistungssysteme der Bildung und Arbeit tr ufeln uns unaufh rlich ein Du bist nicht gut genug Wir laugen aus oder beginnen im Alltag zu schummeln, zu sch nen, zu schm cken und anzugeben So manipulieren wir heimlich an unserer pers nlichen Ich AG Bilanz Wir sind wie ein Abbild der Suprasysteme geworden, ber deren Bilanzskandale wir uns emp ren Eigenartig, wie der Leser leicht satirisch sanft bis zur Fassungslosigkeitsgrenze gef hrt wird Antikriegsfilme verst ren mit so viel Blut, dass wir nie mehr Grausamkeit m gen Dieses Buch will f r das Wahre und Humane erschrecken.

    Gunter Dueck Dueck publiziert satirisch philosophische Sachbcher ber das Leben, die Menschen und Manager Den wichtigsten Teil seiner Weltanschauung legte er in einer Trilogie mit folgenden Bnden nieder Omnisophie ber richtige, wahre und natrliche Menschen , Supramanie Vom Pflichtmenschen zum Score Man sowie

    • Best Read [Gunter Dueck] ✓ Supramanie. Vom Pflichtmenschen zum Score-Man || [Philosophy Book] PDF ✓
      201 Gunter Dueck
    • thumbnail Title: Best Read [Gunter Dueck] ✓ Supramanie. Vom Pflichtmenschen zum Score-Man || [Philosophy Book] PDF ✓
      Posted by:Gunter Dueck
      Published :2018-07-24T22:37:22+00:00

    1 thought on “Supramanie. Vom Pflichtmenschen zum Score-Man”

    1. Zum Verständnis dieses zweiten Buches der Dueckschen Trilogie empfiehlt es sich, bereits den ersten Band mit dem Titel "Omnisophie" gelesen zu haben. Die gesamte "Supramanie" genannte Fundamentalkritik unseres Gesellschafts- und Wirtschaftssystems hängt nämlich ab vom Verständnis der sogenannten - psychophysischen - "Seismographen", die ausführlich im Vorgängerbuch erklärt werden. Dabei handelt es sich im Prinzip um erworbene aversive Konditionierungen und eine entsprechende Ausrichtung d [...]

    2. "Supramanie" zu lesen macht keinen Spaß. Zumindest nicht wirklich. Wenn überhaupt die grimmige Art von Spaß, die man empfinden kann, wenn endlich ein übler Skandal an Licht gebracht wird, unter dem man zu leiden hatte.Aber zumindest ist "Supramanie" sehr erhellend, sofern man das über ein so dunkles Thema sagen kann.Gnadenlos unpolemisch nimmt Dueck das weithin herrschende System westlicher Leistungsgesellschaften auseinander, für das er den Begriff Supramanie prägt. Dies tut er sehr syst [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *